Archiv für den Monat: Januar 2014

AIDA Cruises feiert Richtfest für neuen Bürokomplex

Unbenannt-1
AIDA Home
Foto © AIDA Cruises

Am 31. Januar feierte AIDA Cruises das Richtfest seines neuen Bürokomplexes AIDA Home im Rostocker Stadthafen. Mit dieser traditionellen Zeremonie bedankte sich das Unternehmen bei allen beteiligten Baufirmen und Partnern. Sieben Monate nach der offiziellen Grundsteinlegung am 20. Juni 2013 sind die Rohbauarbeiten abgeschlossen und der Innenausbau schreitet voran. Die Fertigstellung ist für Sommer 2014 geplant.

“Mit dem Neubau von AIDA Home setzen wir auch an Land unseren erfolgreichen Wachstumskurs fort. Wir danken allen Partnern, der Hansestadt Rostock und dem Land Mecklenburg-Vorpommern, die uns bei diesem Projekt unterstützend zur Seite stehen”, sagte Michael Ungerer, President AIDA Cruises im Beisein von Mitarbeitern und zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft, unter ihnen Michael Thamm, CEO der Costa Gruppe sowie die Landesminister Harry Glawe (Wirtschaft), Lorenz Caffier (Inneres und Sport) und Christian Pegel (Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung). “Für uns ist dies aber auch ein klares Bekenntnis zum Standort Rostock und dem Land Mecklenburg-Vorpommern. Unser Bedarf an gut ausgebildetem und qualifiziertem Personal wächst und hier können wir unseren Mitarbeitern ein attraktives Lebens- und Arbeitsumfeld bieten.”

20140131-193212.jpg
Foto © AIDA Cruises

Vom Wachstum profitiert auch die einheimische Wirtschaft. Allein am Bau von AIDA Home sind 16 Unternehmen mit rund 130 Mitarbeitern aus Mecklenburg-Vorpommern beteiligt.

Der vom Rostocker Architekt Tilo Ries entworfene Neubau “AIDA Home” besteht aus zwei miteinander verbundenen Gebäuden, in denen Gestaltungselemente des bestehenden AIDA Bürokomplexes “Silo 4 & Silo 5″ sowie typische Designelemente der AIDA Schiffe aufgegriffen werden. Herzstück und kommunikatives Zentrum wird das lichtdurchflutete Theatrium im Eingangsbereich, welches sich über zwei Etagen erstreckt und die beiden sechs- bzw. fünfgeschossigen Bürohäuser miteinander verbindet.
Neben einer Cafeteria bietet das Theatrium zukünftig ausreichend Platz für Veranstaltungen. Auch die Büroräume werden offen und hell gestaltet.

Mit dem Neubau wird AIDA Cruises auch ein Zeichen in Sachen nachhaltiges Bauen setzen, denn der neue Bürokomplex wird nach neuesten Umweltstandards errichtet. Zum Heizen und Kühlen wird eine Kombination aus Geothermie (Erdwärme), Kompressionskältemaschine und Fernwärme genutzt. Darüber hinaus wird AIDA Home über ein modernes Raumklimakonzept mit Hybridfassade, thermischer Bauteilaktivierung, Quelllüftung sowie Heiz- und Kühlsegel verfügen. Diese garantieren zu jeder Jahreszeit ein perfektes Arbeitsklima. Für gute Sicht sorgen effiziente Lampen und eine Beleuchtungssteuerung. Dadurch werden bis zu 60 Prozent der benötigten Energie eingespart und der CO2-Ausstoß deutlich reduziert.

20140131-193413.jpg
Foto © AIDA Cruises

Aktuell beschäftigt AIDA Cruises am Standort Rostock mehr als 800 Mitarbeiter. Im neuen, 10.500 m² großen Bürokomplex AIDA Home werden bereits im Sommer 2014 bis zu 400 Mitarbeiter ihren neuen Arbeitsplatz beziehen.

AIDA Cruises ist Marktführer auf dem deutschen Kreuzfahrtenmarkt. Zur Flotte gehören derzeit zehn moderne Kreuzfahrtschiffe, die nach höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben werden. Bis 2016 wird die AIDA Flotte auf zwölf Schiffe wachsen. Weitere Informationen zum Unternehmen auf www.aida.de.

Rostock, 31. Januar 2014

Live Beats mit Marc Terenzi an Bord von AIDAbella

AIDA Live Beats Theatrium
Foto © AIDA Cruises

Auf der Reise vom 11. bis 25. Januar 2014 bereicherte der bekannte Pop-Sänger und DJ Marc Terenzi das vielseitige Entertainment-Programm an Bord von AIDAbella in der Karibik. Für die Event-Reihe “AIDA Live Beats” holt das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises immer wieder namhafte Künstler und DJs an Bord der Schiffe.

Zusammen mit Darryl Blackman spielte Marc Terenzi die angesagtesten Chart-Hits und brachte die AIDA Gästen bei karibischen Temperaturen zum Tanzen unter freiem Himmel. Zusätzlich gaben die Beiden ein Akustik-Konzert im Theatrium.

Die beiden Künstler befinden sich bei den “Live Beats” in bester Gesellschaft. Bei insgesamt vier Events kamen schon Clubgrößen wie Guru Da Beat, DJ Kandee, DJ Jamie Loca oder Raphaël Marionneau an Bord. Weitere “Live Beats” Events werden derzeit geplant.

Rostock, 29. Januar 2014

AIDA Cruises als Bester Arbeitgeber 2014 im Tourismus ausgezeichnet

AIDA Crew_klein
Foto © AIDA Cruises

Das Kreuzfahrunternehmen AIDA Cruises wurde am Montagabend (27. Januar 2014) mit dem Focus-Siegel “Bester Arbeitgeber 2014″ in der Tourismusbranche ausgezeichnet.

“Wir bedanken uns bei unseren Mitarbeitern für ihr Vertrauen. Diese Auszeichnung zeigt uns, dass unser Engagement bei unseren Mitarbeitern ankommt,” sagt Michael Ungerer, President AIDA Cruises. “Wir bieten ein Arbeitsumfeld, in dem die individuellen Fähigkeiten aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geschätzt und entwickelt werden. Wir unterstützen motivierte Mitarbeiter mit Potenzial bei ihrer persönlichen Karriereplanung.”

In der größten deutschen Befragung dieser Art ermittelte das Nachrichtenmagazin Focus in Zusammenarbeit mit Xing, dem führenden beruflichen Netzwerk im deutschsprachigen Raum, und Kununu, dem größten deutschsprachigen Arbeitgeberbewertungsportal, die 800 besten Arbeitgeber mit mehr als 500 Mitarbeitern aus insgesamt 22 Branchen. Die repräsentative Befragung, die von Statista durchgeführt worden ist, basiert auf den Bewertungen von 19.700 Arbeitnehmern aus allen Hierarchie- und Altersstufen sowie 23.200 Arbeitgeberwertungen auf Kununu. Arbeitnehmer bewerten Arbeitgeber, Mitarbeiter ihre Chefs: So gaben die Befragten unter anderem an, wie zufrieden sie mit dem Führungsverhalten ihres Vorgesetzten, ihren beruflichen Perspektiven, dem Gehalt sowie dem Image ihres Arbeitgebers sind. Es wurde zudem die Weiterempfehlungsbereitschaft für den eigenen Arbeitgeber sowie die Weiterempfehlungsbereitschaft für andere Arbeitgeber innerhalb der Branche, in der die Befragten tätig sind, abgef
ragt. Focus vergab den “Bester Arbeitgeber Award” an die drei Top-Arbeitgeber aller Branchen, aufgeteilt in Groß- und mittelständische Unternehmen. (Alle Ergebnisse der Arbeitnehmerbefragung sind im Focus Spezial “Die besten Arbeitgeber Deutschlands” am 28. Januar 2014 erschienen.)

AIDA Cruises ist eines der wachstumsstärksten und wirtschaftlich erfolgreichsten touristischen Unternehmen in Deutschland und wurde mehrfach als Top-Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 6.900 Mitarbeiter aus 34 Nationen, 6.000 davon an Bord, 900 an den Unternehmenssitzen in Rostock und Hamburg. Als Reederei und Veranstalter betreibt und vermarktet AIDA Cruises mit derzeit zehn Kreuzfahrtschiffen eine der modernsten Flotten der Welt. Die Schiffe werden nach höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Bis 2016 wird die AIDA Flotte auf zwölf Schiffe wachsen.

Rostock, 28. Januar 2014

Weltweit erste LNG Hybrid Barge ist auf Kiel gelegt

Kiellegung_LNG_Hybrid_Barge_625_x_352
Foto © AIDA Cruises

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie fand am 13. Januar 2014 auf der “SAM Shipbuilding and Machinery” Werft im slowakischen Kormanó die Kiellegung der weltweit ersten LNG Hybrid Barge statt. Diese wird AIDAsol als erstes Schiff noch in diesem Jahr im Hamburger Hafen umweltfreundlich mit Energie versorgen.

Im Beisein von Vertretern der Werft, AIDA Cruises, Becker Marine System und Hybrid Port Energy (Tochtergesellschaft von Becker Marine Systems und Reederei der Barge) wurde die Kiellegung traditionell mit der Platzierung einer Münze auf dem Kielblock vor dem Absenken der ersten Sektion durchgeführt.

Im Sommer 2014 starteten Becker Marine Systems und AIDA Cruises mit der LNG Hybrid Barge eine Kooperation mit dem Ziel, Kreuzfahrtschiffe während der Hafenliegezeiten mit umweltfreundlichem Strom zu versorgen. Die aktuell in Bau befindliche LNG Hybrid Barge wird mit 5 Generatoren von Zeppelin Power Systems ausgestattet, die insgesamt eine Leistung von 7,5 MW (50/60 Hz) erzeugen. Der Betrieb der Motoren mit Flüssiggas ist besonders emissionsarm und setzt beispielsweise keine Schwefeloxide oder Rußpartikel frei. Diese Generatoren werden die ersten an Kunden ausgelieferten LNG Caterpillar Motoren mit Marinezulassung sein. Die LNG Hybrid Barge wird im Sommer 2014 ausgeliefert – nur zwei Jahre nach Projektbeginn.

LNG_Hybrid_Barge_625x352
Foto © AIDA Cruises

Die 74,0 m lange, 11,4 m breite und ca. 1,7 m tiefgehende Barge wird in Hamburg stationiert werden. Damit wird der Hamburger Hafen der erste Europas sein, der eine externe, umweltfreundliche und emissionsarme Stromversorgung für Kreuzfahrtschiffe anbietet. Außerdem wird die LNG Hybrid Barge derart ausgerüstet, dass weitere potentielle Kunden im Winter mit Wärme und Strom beliefert werden können und somit der „ökologische Fußabdruck“ der Barge weiter verbessert wird.

Rostock, 22. Januar 2014

Mit AIDA zum Eurovision Song Contest nach Kopenhagen

Kopenhagen_Nyhavn
Foto © AIDA Cruises

Am 10. Mai 2014 findet das große Finale des 59. Eurovision Song Contests – kurz ESC genannt – in Kopenhagen statt. Das Kreuzfahrtschiff AIDAbella bringt Fans dieser Kult-Musikveranstaltung direkt zum Ort des Geschehens.

Auf der Reise vom 9. bis 13. Mai 2014 reisen Gäste von Warnemünde aus nach Kopenhagen. Dort macht AIDAbella vom 10. bis 11. Mai fest – direkt in Sichtweite der Konzerthalle, wo am Abend die besten Teilnehmer aus 36 Ländern um die Gunst des Publikums konkurrieren. Auch in der Innenstadt wird einiges geboten. Rund um das Festival wird Kopenhagen zum allumfassenden Eurovision Village mit zahlreichen Veranstaltungen für die ganze Familie: Fan-Feste, Fanmeilen und unzählige Partys sorgen für das richtige ESC-Feeling.

Schon an Bord können sich Gäste auf den Eurovision Song Contest einstimmen. Workshops mit professionellen Gesangscoaches, ein exklusives Tippspiel und ein Karaoke-Abend stehen unter anderem auf dem Programm. Am Finalabend gibt es auch auf AIDAbella eine große Liveübertragung im Theatrium sowie eine rauschende Aftershow-Party.

Die Kurzreise führt AIDAbella und ihre Gäste weiter von Kopenhagen nach Göteborg, wo das Schiff vom 11. bis 12. Mai Station macht. In Sachen Shopping, Ausgehen und Kulturevents kann sich Göteborg mit jeder Metropole messen, doch was die Atmosphäre und die Menschen angeht, hat sich diese schwedische Stadt einen geradezu kleinstädtischen Charme erhalten. Am 13. Mai endet diese besondere Reise dann wieder dort, wo sie begonnen hat – in Warnemünde.

Wer bereits ein Ticket fürs Finale ergattern konnte, sich aber noch nicht entschlossen hat, wie er nach Kopenhagen kommt, oder wer einfach gern einmal die Atmosphäre des ESC beim Public Viewing in der charmanten dänischen Hauptstadt erleben möchte, sollte bei dieser Reise an Bord gehen.

Die Spezialreise auf AIDAbella zum Eurovision Song Contest ist ab 645 Euro auf www.aida.de oder im AIDA Kundencenter buchbar. Das Kontingent ist limitiert.

Rostock, 22. Januar 2014

Neue AIDA Smart TV App – Fernweh auf dem Fernseher

SmartTV_Adria
Foto © AIDA Cruises

Als erstes Kreuzfahrtunternehmen in Deutschland bringt AIDA Cruises eine App für Smart TVs heraus. Die Anwendung für internetfähige Fernseher steht ab dem 17. Januar 2014 im Samsung App Store kostenlos zum Download bereit.
Nach der rasanten Verbreitung von Smartphones entwickelt sich mit Smart TV der nächste digitale Trend in Deutschland: “Ich gehe davon aus, dass die Nutzung von Smart TVs weiter zunimmt. Damit bieten wir einer stetig steigenden Zahl von Smart TV Nutzern die Möglichkeit, Kreuzfahrten mit AIDA kennen zu lernen und sich für den nächsten Urlaub zu inspirieren”, sagt Carsten Fetzer, Director E-Commerce.

Die AIDA Smart TV App bietet neben vielen Informationen rund um Kreuzfahrten mit AIDA auch eine umfangreiche Mediathek mit vielen Videos zu den Schiffen und Reisezielen. Außerdem bringen Formate wie das „AIDA Reise TV“ Fernweh ins heimische Wohnzimmer.

Mehr Informationen sind auf www.aida.de/smarttv zu finden.

Rostock, 17. Januar 2014

Spendenrekord zugunsten der Philippinen AIDA Gaeste und Crew spenden ueber 223.700 Euro fuer Opfer von Taifun Haiyan

AIDAluna_Feuerwerk
Foto © AIDA Cruises

Taifun Haiyan, der im November 2013 auf den Philippinen schwerste Zerstoerungen anrichtete, loeste eine Welle der Hilfsbereitschaft unter den Gaesten und Crew-Mitgliedern von AIDA Cruises aus. Mit der Initiative “AIDA Hilfe fur Philippinen” und der jaehrlichen Neujahrstombola an Bord der AIDA Flotte, sammelte die Kreuzfahrtreederei insgesamt Spenden in Hoehe von mehr als 223.700 Euro zugunsten der Opfer von Taifun Haiyan. Der Betrag kommt den SOS-Kinderdoerfern sowie betroffenen Crew-Mitgliedern von AIDA und ihren Familien auf den Philippinen zugute.

Monika Griefahn, Direktorin fur Umwelt und Gesellschaft bei AIDA Cruises: “Wir sind ueberwaeltigt von der Anteilnahme und der hohen Spendenbereitschaft unserer Gaeste. Das ist die hoechste Summe, die jemals bei einer AIDA Hilfsaktion eingenommen wurde. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben.” Als Tombola-Gewinne stiftete AIDA Cruises Reisen und hochwertige Sachpreise. Mit dem Erloes aus der traditionellen Neujahrstombola an Bord der Schiffe unterstuetzt AIDA seit vielen Jahren Kinderhilfsprojekte auf der ganzen Welt. In diesem Jahr kommt der Betrag den SOS-Kinderdoerfern auf den Philippinen zugute. Sie sind nach dem Taifun besonders auf Hilfe angewiesen.

Auch viele Mitarbeiter an Bord der AIDA Schiffe stammen von den Philippinen. Rund 800 von ihnen kommen aus den am schwersten betroffenen Regionen. Das Ergebnis der Tombola uebertraf alle Erwartungen, auch die der Mitarbeiter an Bord der Schiffe. Die Crew auf AIDAstella war von der Hilfsbereitschaft der Gaeste so beruehrt, dass sie sich spontan ein persoenliches Dankeschoen fuer die Gaeste einfallen lie?, erzaehlt Club Direktor Heiko Schliek: “Ein philippinischer Chor mit Kollegen aus allen Abteilungen – Maschine, Deck, Showensemble, Housekeeping, Kueche, Restaurant, Bar usw. – hat gemeinsam auf dem Pooldeck fuer unsere Gaeste gesungen. Das war wirklich ein ganz besonderer und sehr emotionaler Moment, den ich so noch nie erlebt habe.”

Rostock, 16. Januar 2014