Archiv für den Monat: Mai 2014

Exzellent tagen auf See: AIDA Schiffe als „Certified Conference Ship” ausgezeichnet

Konferenzraum1
Konferenzraum
Foto © AIDA Cruises

AIDAaura und AIDAvita haben als erste Kreuzfahrtschiffe die Auszeichnung “Certified Conference Ship” erhalten. Mitte Mai wurden die Schiffe geprüft und mit dem Gütesiegel des Verbands Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) zertifiziert.

Damit erfüllen die Schiffe alle Qualitätskriterien, die Firmenkunden an die Realisierung von Konferenzen und Tagungen auf See haben. Die 54 Prüfkriterien umfassen u.a. eine professionelle Veranstaltungsbetreuung, zusätzliche Gruppenarbeitsräume und eine Grundausstattung zum Beispiel auch mit technischem Equipment. Hier überzeugen die Schiffe mit den gut ausgestatteten Konferenzräumen mit genügend Platz für Präsentationen und Seminaren.

AIDA Cruises bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter- oder Kundenevents an Bord der AIDA Schiffe in einzigartiger Atmosphäre durchzuführen. Die Schiffe können komplett oder als Teilcharter gebucht werden für Veranstaltungen von zwei Tagen aufwärts. Die Prüfung weiterer AIDA Schiffe ist bereits in Planung.

Mit einer Kapazität von 590 bis 1.097 Kabinen bieten die AIDA Schiffe alle Möglichkeiten von Hotels oder Konferenzzentren an Land. Die Ausstattung an Bord erlaubt es, individuelle Programmgestaltung mit bestehenden Freizeitangeboten zu einem einmaligen Event zu kombinieren. Jedes Schiff verfügt über Räumlichkeiten in unterschiedlichen Größen für die perfekte Rückzugsmöglichkeit. Das großzügige Theater bzw. Theatrium oder die Seminarräume mit modernster technischer Ausstattung bilden den idealen Rahmen für Präsentationen und Vorträge. Auch die öffentlichen Bereiche wie Restaurants, Bars und Lounges bieten exzellente Möglichkeiten für Meetings, Cocktail-Empfänge und Diskussionsgruppen. Die Unterbringung an Bord entspricht höchsten Standards. Die Kabinen sind modern und freundlich eingerichtet und mit Direktwahltelefon, Radio, Sat-TV sowie Klimaanlage ausgestattet. Neben Innen- und Außenkabinen sind auch Balkonkabinen und Suiten buchbar. Darüber hinaus können sich Gäste im Wellness- und Fitnessbereich verwöhnen lassen, Pool und Sonnendecks genießen sowie in den erstklassigen Restaurants auf Schlemmer-Tour gehen. Nicht zu vergessen natürlich die Landausflüge, die in jedem Hafen unternommen werden können und die sich ganz nach Wunsch individuell erstellen lassen.

Weitere Informationen zu Tagungsmöglichkeiten auf den AIDA Schiffen sind auf www.aida.de/mice zu finden.

Rostock, 30. Mai 2014

Ausgezeichnet: AIDA Kochbuch erhält Gourmand World Cookbook Award in Peking

M_Meissner_G_Kroack_vlnr
Foto © AIDA Cruises

In Peking wurden am 20. und 21. Mai 2014 die renommierten Gourmand World Cookbook Awards verliehen. “Das marktfrische AIDA Kochbuch” konnte sich bereits im Vorfeld als bestes deutsches Reisekochbuch qualifizieren. Bei dem weltweiten Finale wurde das AIDA Kochbuch nun sogar mit dem 3. Platz ausgezeichnet.

Auf 144 Seiten reisen die AIDA Chefköche in acht Hafenstädte und stellen geschmackvolle Rezepte zum Nachkochen in der eigenen Kombüse vor. So abwechslungsreich wie die AIDA Zielgebiete sind auch ihre Küchen: In New York kommt vor allem bestes Steak in die Pfanne. Curacao lockt mit exotischen Gerichten ohne viele Kalorien. In Istanbul lernen die Leser die Gewürze des Orients kennen. Weiter geht die kulinarische Entdeckungsreise ins indische Cochin, nach Cádiz, Stockholm, Ho Chi Minh Stadt und Palermo.

Das Beste daran: Viele der 64 Rezepte sind mit frischen Einkäufen vom Markt und unkomplizierten Vorbereitungen einfach zuzubereiten. Vorgestellt werden die Gerichte, Getränke, Vorspeisen und Desserts für jeweils vier Personen. Dazu servieren die AIDA Chefköche Frank Meissner und Günther Kroack in jedem der acht Kapitel eine Seite mit besonderen Lebensmitteln aus der jeweiligen Destination und amüsante Geschichten aus der Seefahrt.

“Das marktfrische AIDA Kochbuch – Märkte und Meer” ist im Delius Klasing Verlag erschienen und ist für 19,90 Euro an Bord der AIDA Flotte, im Buchhandel und im Online-Shop auf www.aida-onlineshop.de erhältlich.

Rostock, 27. Mai 2014

AIDA Cruises verstärkt Anläufe in Hamburg: Größeres Schiff und mehr Abfahrten für 2015 geplant

AIDAbella in Hamburg
Foto © AIDA Cruises

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises wird 2015 mit fünf Schiffen insgesamt 55 Mal in der Hansestadt Hamburg zu Gast sein. Neu nach Hamburg kommt AIDAbella. Die Zahl der Schiffsanläufe steigt von 49 auf 55.

Vom 2. Mai bis 13. Oktober 2015 wird AIDAbella regelmäßig die Hansestadt besuchen. Neben 16 Reisen zu den Metropolen London, Paris, Amsterdam und Brüssel stehen ab Hamburg auch sechs Kurzreisen sowie zwei 14-tägige Kreuzfahrten bis zur Westküste Frankreichs und Spaniens auf dem Programm. Zusätzlich werden die Schiffe AIDAsol, AIDAmar, AIDAluna und AIDAdiva Hamburg anlaufen. Die Adria-Reisen von AIDAbella wird AIDAvita übernehmen.

“AIDA Cruises ist und bleibt verlässlicher Partner für die Hamburger Tourismuswirtschaft”, bekräftigt Michael Ungerer, President AIDA Cruises. “Wir werden auch in Zukunft den Kreuzfahrtstandort kontinuierlich weiterentwickeln und tragen damit der starken Nachfrage unserer Gäste Rechnung.”

Frank Horch, Senator der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation in Hamburg erläutert: “Die Kreuzfahrtbranche ist für den Standort Hamburg von ungemeiner Bedeutung. Mit dem Bau des dritten Kreuzfahrtterminals gehen wir den nächsten Schritt in Richtung Zukunft. AIDA ist für Hamburg dabei ein wichtiger Partner – umso mehr freut mich dieses Bekenntnis zu Hamburg.”

Bereits seit der Sommersaison 2007 ist die Hansestadt Hamburg fester Start- und Zielhafen für Schiffe der AIDA Flotte. Von anfänglich 23 Anläufen und 22.300 Passagieren im Jahr 2007 entwickelte AIDA die Elbmetropole bis heute zu einem Anziehungspunkt für immer mehr Kreuzfahrtbegeisterte, nicht zuletzt durch die Inszenierung dreier Schiffstaufen sowie dem Engagement als Hauptsponsor des Hamburger Hafengeburtstags. In diesem Jahr realisieren drei AIDA Schiffe rund ein Drittel aller Schiffsanläufe in Hamburg.

Rostock, 21. Mai 2014

AIDA veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2014

Buehne_AIDA_cares
Foto © AIDA Cruises

Am 16. Mai veröffentlichte AIDA Cruises seinen aktuellen Nachhaltigkeitsbericht AIDA cares 2014, der sich am international anerkannten Standard der Global Reporting Inititiative (GRI) orientiert.

„Einen Meilenstein setzte AIDA Cruises im August 2013 mit der Verabschiedung eines Investitionsprogramms in modernste Umwelttechnologie in Höhe von 100 Millionen Euro“, sagte Dr. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft AIDA Cruises. Kernstück des Programms ist die Installation eines umfassenden Systems zur Abgasnachbehandlung auf den AIDA Neubauten 2015 und 2016 sowie die Nachrüstung der bestehenden AIDA Flotte. Dank dieser innovativen Technologie werden die Emissionen von Rußpartikeln, Stickoxiden und Schwefeloxiden um 90 bis 99 Prozent reduziert sowie Kohlenmonoxid und unverbrannte Kohlenwasserstoffe gefiltert.

Darüber hinaus setzt AIDA Cruises auf weitere innovative Konzepte, um die Emissionen während der Hafenliegezeiten zu reduzieren. AIDAsol wurde 2013 als erstes Schiff der Flotte komplett für Landstrom ausgerüstet. Die weltweit erste LNG Hybrid Barge zur nahezu emissionsfreien Energieversorgung von AIDA Schiffen wird im Sommer 2014 im Hamburger Hafen in Betrieb genommen. Für diesen Beitrag zum Emissionsschutz wurden AIDA Cruises und Becker Marine Systems mit dem „Baltic Sea Clean Maritime Award 2013“ ausgezeichnet.

Im Berichtszeitraum 2013 verbesserte AIDA Cruises seine Umweltbilanz erneut in wichtigen Bereichen. So sank beispielsweise der Treibstoffverbrauch der AIDA Flotte pro Gast und Tag im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent. Pro Person an Bord wurden acht Prozent weniger Frischwasser verbraucht. Durch die Einführung von Carsharing und Firmenfahrrädern, die den Mitarbeitern auch in der Freizeit zur Verfügung stehen, leistete das Unternehmen auch am Firmensitz in Rostock einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Für sein nachhaltiges Flottenmanagement erhielt AIDA Cruises den „Green Fleet Award 2013“. An Land bezieht das Kreuzfahrtunternehmen zu 100 Prozent Ökostrom. Insgesamt konnte der Energieverbrauch an den Standorten in Rostock und Hamburg um 20 Prozent reduziert werden.

Als Marktführer auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt übernimmt AIDA Cruises soziale Verantwortung. Das Unternehmen unterstützt verschiedene soziale und kulturelle Einrichtungen und leistet Nothilfe. Allein 233.000 Euro gingen 2013 an die Opfer des Taifuns Haiyan auf den Philippinen, 100.000 Euro kamen den Betroffenen des Elbe-Hochwassers zugute.

Mehr Informationen zum Engagement für Umwelt und Gesellschaft von AIDA Cruises stehen im aktuellen Nachhaltigkeitsbericht AIDA cares 2014 auf www.aida.de/aidacares.

Rostock, 16. Mai 2014

AIDA Cruises unterstützt “Wissen mit Meerwert”: Zukünftige Wirtschaftsingenieure zu Gast

3e5258241a
Foto © AIDA Cruises

Am 17. Mai 2014 konnten sich 70 Studenten des Wirtschaftsingenieurwesens aus ganz Deutschland aus erster Hand über AIDA Cruises informieren. Das Kreuzfahrtunternehmen hatte im Rahmen einer viertägigen Veranstaltung “Wissen mit Meerwert”, die vom Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure organisiert wird, in die AIDA Academy am Neuen Markt eingeladen.

Experten von AIDA referierten zu den Themen internationale Logistik, operativer Schiffsbetrieb sowie zu Karrieremöglichkeiten an Land und auf See. Zudem konnten die Studenten im Simulationszentrum einen Gang in den Maschinenraum und auf die Brücke eines AIDA Schiffes erleben.

“Mit der Unterstützung dieses Projektes investieren wir in die Zukunft und nutzen die Gelegenheit, mit motivierten Nachwuchskräften ins Gespräch zu kommen”, erklärt Haike Witzke, Personalchefin bei AIDA. “Wir bieten vielfältige Karrierechancen in verschiedensten Arbeitsbereichen, bilden aber auch gezielt selbst aus”, so Witzke.

AIDA Cruises bietet u.a. ein Studium in den Fachrichtungen Nautik, Schiffsbetriebstechnik und Schiffselektrotechnik an. Die Bewerbungen um die Plätze für September 2014 laufen. Darüber hinaus beteiligt sich AIDA seit 2011 an der Aktion “Deutschlandstipendium”, durch die Studenten eine finanzielle Förderung erhalten. Jährlich werden zwei Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen der Universität Rostock von AIDA gefördert. Eine Förderperiode geht über zwei Semester. Mit der Förderung haben die Studenten die Möglichkeit, sich voll und ganz auf ihr Studium zu konzentrieren.

Mit dem Flottenwachstum von derzeit zehn auf zwölf AIDA Schiffe bis 2016 wachsen auch die vielseitigen Karrierechancen auf See und an Land. AIDA bietet spannende und anspruchsvolle Jobs für Fach- und Führungskräfte aus der Schifffahrt und Technik, Gastronomie und Hotellerie, Wellness und Sport, Tourismus und Betriebswirtschaft.

Weitere Informationen zum Arbeitgeber AIDA Cruises sind auf www.aida-jobs.de zu finden.

Rostock, 19. Mai 2014

Nicht nur gucken, auch anfassen: AIDA bietet neue Termine für Schiffsbesuche in Hamburg, Warnemünde und Kiel an

Taufe  der AIDAmar im Hamburger Hafen beim  Hafen Geburtstag  2012
Foto © AIDA Cruises

Die Kreuzfahrtsaison ist im Norden bereits überall gestartet. In Hamburg, Warnemünde und Kiel zeigen sich insgesamt sechs verschiedene AIDA Schiffe an der Pier. Wer noch nie an Bord war und zunächst einmal ein Kreuzfahrtschiff kennenlernen möchte, bevor er auf Reisen geht, kann sich jetzt zu einem AIDA Schiffsbesuch anmelden. Die Besichtigungstour umfasst eine dreistündige Führung inklusive eines Mittagssnacks in einem der Bord-Restaurants.

Zwischen Mai und Oktober 2014 stehen viele Termine zur Auswahl. Besondere Highlights bieten die Besichtigungen zu großen maritimen Events. Einen Blick auf die Kieler Woche haben Schiffsbesucher am 29. Juni 2014 auf AIDAcara. Zur Warnemünder Woche stehen gleich zwei Termine zur Auswahl, einmal auf AIDAmar am 12. Juli und auf AIDAbella am 14. Juli 2014. Während der Hamburg Cruise Days können Interessierte am 2. August 2014 AIDAstella kennenlernen.

Der AIDA Schiffsbesuch kann für 49 Euro pro Person im Internet auf www.aida.de/schiffsbesuche gebucht werden. Kinder bis 15 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen nehmen kostenfrei teil. Als Dankeschön erhalten alle Gäste, die innerhalb von drei Monaten nach Schiffsbesuch eine AIDA Reise im Tarif PREMIUM oder VARIO buchen, ein Bordguthaben von 50 Euro. Das Bordguthaben gilt pro Vollzahler und ist nicht übertragbar.

Rostock, 9. Mai 2014

AIDA Cruises: Dr. Ali Arnaout ist neuer CFO & Senior Vice President Business Development

83da75155d
Foto © AIDA Cruises

Dr. Ali Arnaout (45) verstärkt seit dem 5. Mai 2014 als neuer CFO & SVP Business Development das Führungsteam von AIDA Cruises. Er tritt damit als CFO die Nachfolge von Paul Soulsby an, der seit Januar 2014 als Senior Vice President Shared Services für die Costa Gruppe in Genua tätig ist. Dr. Arnaout trägt fortan die Verantwortung für die Bereiche Finanzen, Controlling, Legal sowie Business Development bei Deutschlands führender Kreuzfahrtreederei. In seinem neuen Verantwortungsbereich in der Rostocker Unternehmenszentrale berichtet er direkt an Michael Ungerer, President AIDA Cruises.

„Ich freue mich, dass wir mit Dr. Arnaout einen ausgewiesenen Finanzexperten an Bord bei AIDA begrüßen können. Aufgrund seiner vielseitigen nationalen und internationalen Erfahrungen wird er einen wichtigen Beitrag zur Fortsetzung unseres erfolgreichen Wachstumskurses und der Erweiterung unserer Geschäftsfelder leisten“, sagte AIDA Präsident Michael Ungerer.

Der promovierte Betriebswirt stand vor seinem Wechsel zu AIDA Cruises als Vorstandsvorsitzender an der Spitze der Engel & Völkers Capital AG. Seine berufliche Laufbahn ist eng mit der MPC-Gruppe verbunden wo er u.a. als Geschäftsführer der MPC Münchmeyer Petersen Real Estate Consulting GmbH sowie als Prokurist und Mitglied der erweiterten Konzernleitung der MPC Capital AG tätig war.

AIDA Cruises ist mit zehn Schiffen Deutschlands führender Anbieter von Kreuzfahrten zu weltweit mehr als 180 Destinationen. Bis 2016 wird die AIDA Flotte auf zwölf Schiffe anwachsen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 6.900 Mitarbeiter an Bord seiner Flotte sowie an den Unternehmensstandorten Rostock und Hamburg.

Rostock, 06. Mai 2014

AIDA Cruises Hauptsponsor des 825. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG

Hamburger Hafen Geburtstag 2013 AIDAluna
Foto © AIDA Cruises

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises ist 2014 erneut Hauptsponsor des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG. Zu diesem weltweit größten maritimen Fest werden vom 9. bis 11. Mai 2014 wieder mehr als eine Million Besucher erwartet.

Glanzvoller Höhepunkt der Veranstaltung ist am Samstagabend das AIDA Feuerwerk in Höhe der Landungsbrücken. AIDAstella und AIDAsol eröffnen gemeinsam das farbenfrohe Spektakel vor der eindrucksvollen Kulisse des Hamburger Hafens und werden mit eigenen Lasershows an Bord Teil dieser spektakulären Inszenierung. Anschließend, gegen 22.45 Uhr, nimmt AIDAstella im Rahmen einer 14-tägigen Reise Kurs auf die schönsten Metropolen der Atlantikküste Westeuropas. AIDAsol wird zu einer 7-tägigen Nordeuropareise in Richtung Norwegen auslaufen.

Insgesamt werden in diesem Jahr gleich drei AIDA Schiffe beim HAFENGEBURTSTAG HAMBURG dabei sein. Bereits am Freitag, den 9. Mai 2014, wird AIDAluna um 8.00 Uhr am Cruise Center Hafencity West festmachen. Bevor das Schiff am selben Abend auf eine 4-tägige Kurzreise nach Amsterdam und London geht verabschiedet sich AIDAluna von Hamburg mit einem 80 m langem “Happy Birthday, Hamburg!”-Banner an der Reeling. Gegen 20.20 Uhr werden Gäste von AIDAluna in Höhe der Landungsbrücken 3.000 Luftballons in den Abendhimmel steigen lassen.

Der Beachclub HAMBURG del mar an den Landungsbrücken verwandelt sich während des maritimen Festes in eine AIDA Welt. Von hier aus haben „Sehleute“ einen optimalen Blick auf das Feuerwerk und das bunte Treiben auf dem Wasser. Auch in unmittelbarer Nähe des Kreuzfahrtteminals Hafencity West kann man von Freitag bis Sonntag am AIDA Promotionstand mehr über die vielfältige AIDA Reisewelt erfahren.

AIDA ist mit 58 Anläufen auch in diesem Jahr ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Hansestadt und Magnet für viele Hamburger und Gäste.
Am 8. März 2014 eröffnete AIDAsol die diesjährige AIDA Saison im Hamburger Hafen. Gäste von AIDAsol gehen von Hamburg aus auf Metropolenreise nach London, Paris, Brügge und Amsterdam, aber auch auf Reisen zum Nordkap.
Für AIDAluna und AIDAstella ist Hamburg in diesem Jahr seit Anfang Mai ebenfalls Basishafen für die verschiedensten Rundreisen nach Nord- und Westeuropa.

Die AIDA Reisen ab Hamburg können im Reisebüro, im Internet auf www.aida.de oder im AIDA Kundencenter unter +49 (0) 381 / 20 27 07 07 gebucht werden.

Rostock, 7. Mai 2014

AIDAbella eröffnet am 5. Mai die Kreuzfahrtsaison 2014 in Warnemünde

Einlauf_AIDAbella_Warnemuende
Foto © AIDA Cruises

Am Montag, 5. Mai 2014, legte AIDAbella als erstes Kreuzfahrtschiff der Saison um 7:00 Uhr am Warnemünde Cruise Center an. AIDAbella hatte die Wintersaison in der Karibik verbracht und kam nach einer Transatlantikreise und einer Kreuzfahrt entlang der spanischen Westküste nach Warnemünde.

Nach dem Passagierwechsel wird AIDAbella Warnemünde um 18 Uhr wieder verlassen, kehrt aber nach einer Kurzreise durch die Ostsee bereits am Freitag zurück. Die nächste Reise führt vom 9. bis 13. Mai anlässlich des Eurovision Song Contests nach Kopenhagen, wo AIDAbella über Nacht anlegt und Gästen die Gelegenheit gibt, die Stimmung des Finalabends hautnah bei zahlreichen Veranstaltungen in der dänischen Hauptstadt und an Bord zu erleben. Außerdem steht bei dieser Kurzreise ein Besuch in Göteborg auf dem Programm.

AIDAbella wird Warnemünde den gesamten Sommer zu ihrem Basishafen machen und startet von hier zu zehntägigen Ostseekreuzfahrten, unter anderem nach Stockholm, Helsinki und St. Petersburg. Nach insgesamt 18 Saison-Anläufen macht AIDAbella am 4. September ein letztes Mal in Warnemünde fest, bevor es für die Wintersaison über den Atlantik nach New York geht.

Neben AIDAbella wird auch AIDAmar mit 20 Anläufen zahlreiche AIDA Gäste nach Warnemünde bringen. Am 17. Mai wird sie das erste Mal in diesem Jahr in Warnemünde festmachen und den Sommer über zu einwöchigen Kreuzfahrten in der Ostsee starten.

Technische Daten AIDAbella

252 m lang, 32,2 m breit, 7,3 Meter Tiefgang, 69.203 GT, 14 Decks, 1.025 Passagierkabinen. 7 Restaurants, 11 Bars, 2.300 qm Wellnessbereich, 6.400 qm Außendecks.

Ca. 600 Besatzungsmitglieder sorgen sich um das leibliche Wohl und die Sicherheit der AIDA Gäste an Bord. Kapitän ist David Adrian.

Die AIDA Reisen ab Warnemünde können im Reisebüro, im Internet auf www.aida.de oder im AIDA Kundencenter unter +49 (0) 381 / 20 27 07 07 gebucht werden.

Aufschwimmen von AIDAprima erfolgreich abgeschlossen: Neues Flaggschiff verlässt erstmals das Baudock der Tategami Werft von MHI

Aufschwimmen_AIDAprima_1
Foto © AIDA Cruises

Am Samstag, den 3. Mai 2014 um 14:00 Uhr Ortszeit öffneten sich für AIDAprima die Schleusentore des Baudocks in der Tategami Werft von Mitsubishi Heavy Industries Ltd. (MHI) im japanischen Nagasaki. Das Kreuzfahrtschiff wurde erstmals zu Wasser gelassen und stellte seine Stabilität und Schwimmfähigkeit erfolgreich unter Beweis.

Anschließend wurde AIDAprima während einer rund einstündigen Fahrt vom MHI Werftteil Tategami im Stadtzentrum zum Kojagi Dock am Stadtrand von Nagasaki verholt. Bevor das Schiff dort zur weiteren Ausrüstung erneut eingedockt wird, stehen in den kommenden Tagen umfangreiche Tests verschiedenster technischer Systeme an.

Zu den Highlights an Bord des Schiffs einer völlig neuen AIDA Generation gehören der Beach Club unter einem wetterunabhängigen Foliendom, das Four Elements mit Wasserrutschen, Klettergarten und erstmals dem AIDA Mini Club für die Betreuung von Kleinkindern ab sechs Monaten.

Ein neuartiges Rumpfdesign führt zu einer erheblichen Steigerung der Energieeffizienz. Auf AIDAprima wird erstmals ein umfassendes Filtersystem zur Reduzierung von Emissionen zum Einsatz kommen. Mit dieser bislang einzigartigen Technologie zur Abgasnachbehandlung können zukünftig alle drei Emissionsarten – Rußpartikel, Stickoxide und Schwefeloxide – gefiltert werden und somit die Emissionen zwischen 90 und 99 Prozent reduziert werden.

AIDAprima bietet mit 124.500 BRZ, 300 Metern Länge und 37,60 Metern Breite Platz für rund 3.300 Passagiere und wird am 1. Oktober 2015 von Yokohama aus auf Jungfernfahrt gehen.

Rostock/Nagasaki, 3. Mai 2014