Archiv für den Monat: Oktober 2014

AIDA mit Deutschem Kreuzfahrtpreis 2015 ausgezeichnet

Foto © AIDA Cruises

Felix Eichhorn AIDA Oliver P Mueller Koehlers Kreuzfahrtguide, Foto © AIDA Cruises

Urlaub auf den AIDA Schiffen bedeutet Entspannung und Vielfalt, Genuss und hervorragendes Entertainment. Dafür erhielt das Kreuzfahrtunternehmen jetzt gleich zwei Preise: Beim Annual Dinner des Reedereiverbandes CLIA am 27. Oktober 2014 in Hamburg wurde der Deutsche Kreuzfahrtpreis 2015 in den Kategorien “Bestes Restaurant” und “Bestes Unterhaltungsprogramm” an AIDA verliehen.

Das Entertainment an Bord bietet täglich wechselnde Programme, die die Gäste in fantastische Welten entführen. Die spektakulären Shows werden eigens für AIDA kreiert und von professionellen Künstlern präsentiert. Großartige Live-Bands, Comedians sowie Erfolgsformate wie “Wer wird Millionär” ergänzen das umfangreiche Programm.

Essen, ein lustvolles Erlebnis, inszeniert als Fest für Gaumen und Sinne – das ist es, was die Kochkunst an Bord der AIDA Schiffe ausmacht. Im Gourmet Restaurant Rossini werden exquisite Menüs von höchster Qualität und Frische in stilvollem Ambiente serviert.

Der Deutsche Kreuzfahrtpreis prämiert jährlich die besten Leistungen der internationalen Kreuzfahrtbranche. Seit 2011 ist der Award der offizielle Preis des Köhlers Guide Kreuzfahrt und wird gemeinsam mit der Redaktion verliehen.

Rostock, 28. Oktober 2014

AIDA ist Service-Champion 2014

AIDA Rossini, Foto © AIDA Cruises

AIDA Rossini, Foto © AIDA Cruises

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises ist zum vierten Mal in Folge als Service-Champion ausgezeichnet worden. In der Kategorie „Kreuzfahrten“ hat sich AIDA erneut den ersten Platz und damit den Gold-Rang in Deutschlands größtem Service-Ranking gesichert.

„Vier Jahre in Folge der Service-Marktführer im deutschen Kreuzfahrtbereich zu sein, ist ein wirklich großartiges Ergebnis und zugleich Ansporn für uns, unser Serviceversprechen gegenüber unseren Gästen auch weiterhin einzulösen“, sagt AIDA Präsident Michael Ungerer.

AIDA Cruises sieht die Auszeichnung als Bestätigung für die erlebte Gästezufriedenheit. Das Unternehmen steht in engem Dialog mit seinen Gästen, zum Beispiel über die Reiseinformation, das Direktmarketing und das Loyalitätsprogramm AIDA Club. Außerdem werden im Kundenmanagement alle Informationen und Rückmeldungen zur Qualitätssicherung erfasst und aktiv in die Entwicklung neuer Produkte mit eingebunden. Das Kundencenter von AIDA ist rund um die Uhr für Nachfragen zu erreichen.

Die zehn Schiffe der AIDA Flotte zeichnen sich durch vielfältige Sport- und Fitnessangebote, professionelles Entertainment an Bord, außergewöhnliche Ausflüge, eine abwechslungsreiche Erlebnisgastronomie und komfortable Kabinen aus.

AIDA wird mit den Schiffen der neuen Generation, die 2015 und 2016 in Dienst gestellt werden, seinen Gästen noch mehr Service, mehr Raum und mehr Individualität als je zuvor bieten. Die Jungfernfahrt von AIDAprima führt ab 1. Oktober 2015 vom japanischen Yokohama bis nach Dubai.

Deutschlands größtes Service-Ranking wurde von der Goethe-Universität in Frankfurt (Main), der Tageszeitung „Die Welt“ und dem Marktforschungsunternehmen ServiceValue GmbH durchgeführt. Hinter der breit angelegten Kundenbefragung zum erlebten Service stehen rund 1 Million Kundenurteile zu 1.519 Unternehmen und 188 Branchen. In der Gruppe „Kreuzfahrten“ wurden neun Anbieter eingehend getestet.

Rostock, 20. Oktober 2014

Dr. Monika Griefahn tauft weltweit erste LNG Hybrid Barge in Hamburg

Michael Ungerer, President AIDA Cruises, Dr. Monika Griefahn, AIDA Direktorin für Umwelt und Nachhaltigkeit, Dirk Lehman, Geschäftsführer von Becker Marine Systems & Wirtschaftssenator Frank Horch (v.l.n.r.), © AIDA Cruises

Michael Ungerer, President AIDA Cruises, Dr. Monika Griefahn, AIDA Direktorin für Umwelt und Nachhaltigkeit, Dirk Lehman, Geschäftsführer von Becker Marine Systems & Wirtschaftssenator Frank Horch (v.l.n.r.), © AIDA Cruises

Die weltweit erste LNG Hybrid Barge der Firma Becker Marine Systems wurde am 18. Oktober 2014 in der Hafencity Hamburg auf den Namen “Hummel” getauft. Taufpatin des schwimmenden Flüssiggaskraftwerks zur umweltfreundlichen Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen ist Dr. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft bei AIDA Cruises. Die Mitbegründerin von Greenpeace Deutschland und ehemalige Umweltministerin des Landes Niedersachsen engagiert sich seit mehr als 30 Jahren für Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

“Mit diesem Pilotprojekt setzen Becker Marine Systems und AIDA Cruises gemeinsam ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz, nicht nur für die Hansestadt Hamburg, sondern für die gesamte maritime Industrie”, sagte AIDA Präsident Michael Ungerer. “Mit der LNG Hybrid Barge stellen wir erneut unter Beweis, dass Umweltschutz und wirtschaftliche Interessen für uns kein Widerspruch sind.”

LNG Hybrid Barge 2

LNG Hybrid Barge 2

Dank des Einsatzes des schwimmenden Flüssiggaskraftwerks wird der Emissions- und Partikelausstoß erheblich reduziert. Im Vergleich zur Nutzung von herkömmlichem Marinediesel mit 0,1 Prozent Schwefelanteil werden keine Schwefeloxide und keine Rußpartikel mehr emittiert. Die Emission von Stickoxiden verringert sich um bis zu 80 Prozent, der Ausstoß von Kohlendioxid um 30 Prozent.

Im Rahmen der Taufe wurde erstmals auch erfolgreich die Steckverbindung zwischen der LNG Hybrid Barge und AIDAsol getestet. Geplant ist, dass AIDAsol mit dem Start der neuen Kreuzfahrtsaison im Frühjahr 2015 während ihrer Liegezeit im Hamburger Hafen erstmals testweise mit Strom versorgt wird, der aus Flüssigerdgas (LNG) produziert wurde.

Alle Schiffe der AIDA Flotte, die ab 2007 in Dienst gestellt wurden, sind schon heute für die Nutzung von Landstrom vorbereitet. Das Unternehmen setzt freiwillig bereits seit 2007 im Hamburger Hafen ausschließlich Marinediesel mit 0,1 Prozent Schwefelanteil für die Energieproduktion an Bord seiner Flotte ein. Gesetzlich vorgeschrieben ist dies für alle Seeschiffe in europäischen Häfen erst seit 2010.

Im Sommer 2013 verabschiedete das Unternehmen ein zusätzliches Investitionsprogramm in Höhe von 100 Millionen Euro für den Einsatz modernster Umwelttechnologien. Kernstück des Programms ist ein mehrstufiges Filtersystem zur Reduzierung von Emissionen. Mit dieser bislang einzigartigen Technologie zur Abgasnachbehandlung wird erstmals der Ausstoß von Rußpartikeln, Stickoxiden und Schwefeloxiden um 90 bis 99 Prozent reduziert. Nicht nur die beiden AIDA Neubauten, die 2015 und 2016 in Dienst gestellt werden, erhalten diese innerhalb der Carnival Gruppe entwickelte Technologie. Auch auf den Schiffen der bestehenden Flotte wird dieses Filtersystem schrittweise nachgerüstet.

Im Frühjahr 2016 wird mit AIDAprima das erste Schiff der neuen AIDA Generation erstmals in seinem zukünftigen Heimathafen Hamburg festmachen.
AIDAprima ist das erste Kreuzfahrtschiff, das sowohl über einen Landstromanschluss, ein umfassendes System zur Abgasnachbehandlung sowie einen Dual Fuel Motor verfügt. Dieser kann, je nach Verfügbarkeit, mit herkömmlichem Treibstoff oder mit LNG betrieben werden.

Als Kreuzfahrtreederei und Veranstalter betreibt und vermarktet AIDA Cruises mit derzeit 10 Kreuzfahrtschiffen eine der modernsten und umweltfreundlichsten Flotten der Welt. Die Schiffe werden nach höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt- und Sicherheitsstandards betrieben. Bis 2016 wird die AIDA Flotte auf zwölf Schiffe wachsen. Bereits seit 2007 veröffentlicht das Unternehmen jährlich seinen Nachhaltigkeitsbericht, der sich am internationalen GRI Standard orientiert. Mehr Informationen unter www.aida.de/aidacares.

Rostock, 18. Oktober 2014

Auf Wiedersehen, Hamburg!

Abkunft AIDASOL am 08.03.2014 in Hamburg. Foto: Ulrich Perrey

Ankunft AIDASOL am 08.03.2014 in Hamburg. Foto: Ulrich Perrey

Am 18. Oktober 2014 beendet AIDAsol die Kreuzfahrtsaison im Basishafen Hamburg. Das Schiff schließt, aus Amsterdam kommend, mit rund 2.000 Gästen an Bord eine 7-tägige Reise ab.

Während der Liegezeit von AIDAsol am Terminal Hafencity West am Samstag findet die Taufe der weltweit ersten LNG Hybrid Barge statt. Erstmals wird dabei die Steckverbindung zwischen der LNG Hybrid Barge und AIDAsol getestet. Geplant ist, dass AIDAsol mit dem Start der neuen Kreuzfahrtsaison ab Frühjahr 2015 während ihrer Liegezeit im Hamburger Hafen mit Strom versorgt wird, der aus Flüssigerdgas (LNG) produziert wurde.

Nach dem Passagierwechsel wird sich das Schiff am Abend gegen 21:00 Uhr aus der Hansestadt verabschieden. Von hier aus geht es auf eine 14-tägige Reise über London, Paris, Lissabon und Barcelona nach Mallorca.

Glanzvoller Höhepunkt der Saison war der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG mit dem AIDA Feuerwerk in Höhe der Landungsbrücken. AIDAstella und AIDAsol eröffneten gemeinsam am 9. Mai 2014 das farbenfrohe Spektakel vor der Kulisse des Hamburger Hafens und wurden mit eigenen Lasershows an Bord Teil der Inszenierung. Bei den Hamburger Cruise Days am 2. August 2014 konnten Schiffsbegeisterte AIDAstella in der großen Parade bewundern. Das jüngste Flottenmitglied war Teil der spektakulären Lichtinszenierung Blue Port des Künstlers Michael Batz.

Außerdem lernten Kreuzfahrtinteressierte an 40 Terminen während einer Schiffsbesichtigung mit einem Mittagessen an Bord die AIDA Schiffe kennen. Aufgrund der großen Nachfrage werden auch für 2015 wieder Termine angeboten.

AIDA Cruises war mit 58 Anläufen in diesem Jahr ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Hansestadt. 2014 war das Kreuzfahrtunternehmen mit drei Schiffen in Hamburg stationiert. Auch 2015 werden AIDA Schiffe im Hamburger Hafen zu sehen sein. AIDAbella, AIDAdiva, AIDAluna, AIDAmar und AIDAsol starten von hier zu verschiedensten Rundreisen nach Westeuropa und zum Nordkap.

Die AIDA Reisen ab Hamburg können auf www.aida.de gebucht werden.

Rostock, 17. Oktober 2014

AIDA sagt: Tschüss Kiel!

AIDAcara in Kiel, © AIDA Cruises

AIDAcara in Kiel, © AIDA Cruises

Kreuzfahrtunternehmen verabschiedet sich bis April 2015 von der Fördestadt

Am 18. Oktober 2014 endet mit dem Anlauf von AIDAcara die Kreuzfahrtsaison in Kiel. Insgesamt 26 Mal war AIDA damit in diesem Jahr am Ostseekai zu Gast.

Das 193 Meter lange und 27,6 Meter breite Kreuzfahrtschiff wird aus Kopenhagen kommend mit rund 1.180 Passagieren an Bord am Samstag um 8 Uhr im Hafen festmachen. Damit endet die erfolgreiche Saison der Reisen ab/bis Kiel, die AIDA Gäste auf Kurztripps, 7-tägige Kreuzfahrten durch den Nord-Ostsee-Kanal sowie Reisen rund um Großbritannien und zum Nordkap, nach Island und Spitzbergen führten. Um 19 Uhr verabschiedet sich AIDAcara mit drei langen Typhontönen in Richtung Kanaren und Kapverden, wo das Schiff die Wintermonate verbringen wird.

Ein Höhepunkt für Schiffsliebhaber waren die Reisen von AIDAcara zur Kieler Woche. Am 29. Juni 2014 konnten Gäste die spektakuläre Kulisse beim Ein- bzw. Auslaufen vom Pooldeck genießen. Erstmals wurden 2014 auch Schiffsbesichtigungen angeboten. An 23 Terminen konnten Kreuzfahrtinteressierte während eines Rundgangs und eines Mittagessens an Bord das Schiff kennenlernen. Aufgrund der großen Nachfrage werden auch für 2015 wieder Termine angeboten.

In der kommenden Saison wird AIDA erstmals mit zwei Schiffen ab Kiel zu Kreuzfahrten starten und damit die Zahl der Anläufe deutlich auf 36 Stopps erhöhen.
In schon gewohnter Weise wird AIDAcara wieder zu Gast sein und die äußerst beliebten Reisen durch den Nord-Ostsee-Kanal anbieten. Ganz neu im Programm sind die 14-tägigen Ostseereisen. Erstmals werden Häfen wie Klaipėda, Riga, das finnische Mariehamn und Turku, die Geburtsstätte von AIDAcara, die Insel Gotland und Malmö angesteuert.

Als zweites Schiff nimmt AIDAluna Kurs ab Kiel. Damit wird erstmals ein größeres AIDA Schiff Kiel zu seinem Basishafen machen. Die Reisen von AIDAluna führen bis nach Spitzbergen. Als neues Ziel werden die Orkney-Inseln angelaufen.

Zum Abschluss der Saison ist ein weiteres Highlight geplant: Am 26. August 2015 startet AIDAluna auf die Sehnsuchtsroute in 17 Tagen von Kiel nach New York mit Stationen in Island, Grönland, Neufundland und Neuschottland.

Weitere Informationen zu Reisen mit AIDAcara auf www.aida.de.

Rostock, 17. Oktober 2014

AIDA Gourmetreise mit Spitzenkoch Danijel Kresovic

Daniel Kresovic

Daniel Kresovic, © AIDA Cruises

“Arabische Nächte – die Gewürze des Orients” – das ist das Thema der neuen Gourmetreise von AIDA Cruises. Die siebentägige Reise mit AIDAdiva startet am 2. Januar 2015 in Dubai und führt zu einigen der schönsten Zielen des Orients, wie Muskat, Abu Dhabi und Bahrain. Mit dabei die Gastgeber Spitzenkoch Danijel Kresovic, der mehrfach ausgezeichnete Sommelier Gunnar Tietz und AIDA Chefkoch Günther Kroack. Gemeinsam mit der AIDA Gourmet Crew können Gäste von AIDAdiva den kulinarischen Zauber aus tausendundeiner Nacht vor Ort erleben und an Bord genießen sowie die Experten-Tipps mit in die heimische Küche nehmen.

Danijel Kresovic gilt in Gourmetkreisen als Meister der Kräuter und Gewürze. Getreu nach seinem Motto “Basilikum statt Butter und Salbei statt Sahne” ist seine Küche leicht und gesund. Gunnar Tietz ist Chef-Sommelier im Palace Berlin und einer der besten Weinkenner Europas. Er verrät, welcher Wein mit welchem Gewürz harmoniert.

Auf dem Programm stehen erlesene Menüs mit ausgewählter Weinbegleitung, eine Kochschule mit Danijel Kresovic oder ein Landausflug in Abu Dhabi zu einem der weltweit größten Fischmärkte. Hier werden täglich in über 70 Geschäften rund 30 Tonnen nationale und internationale Fischspezialitäten angeboten. Am Abend erwartet die Gäste im Gourmet Restaurant Rossini ein exquisites 6-Gang-Menü, zubereitet aus den frischen Zutaten vom Marktausflug. Zum Abschluss der Reise genießen die Teilnehmer ein paradiesisches Gourmet-Frühstück im Rossini beim Einlaufen in den Hafen von Dubai.

Sechs weitere Restaurants erfüllen auf AIDAdiva jeden Wunsch: Im Markt Restaurant spazieren die Gäste von Marktstand zu Marktstand. Das moderne Bella Vista Restaurant bringt jeden Abend andere Köstlichkeiten der mediteranen Küche auf den Tisch. Das Weite Welt Restaurant vereint die verschiedensten Spezialitäten aus aller Welt. Die À-la-carte-Restaurants Buffalo Steak House und die Sushi Bar vervollständigen das Angebot. Für Nachtschwärmer hält die Pizzeria Mare bis Mitternacht Snacks bereit.

Neben kulinarischen Genüssen bietet AIDAdiva ein vielfältiges Entspannungs- und Unterhaltungsangebot – ob beim Sonnenbad auf dem Pooldeck oder beim Cocktail mit atemberaubender Kulisse. Zu hochklassigem Entertainment laden das Showensemble, die Live Bands oder der DJ ein. Das Fitnessangebot lässt den Puls der Sportler bei Workouts, Spinning, Joggen oder Basketball höher schlagen. Der Wellnessbereich bietet Sauna, Massage und Kosmetik zum Relaxen.

Zwei verschiedene Gourmetpakete können für 99 Euro bzw. 299 Euro pro Person über www.MyAIDA.de dazu gebucht werden. Weitere Informationen sind auf www.aida.de/themenreisen zu finden. Die einwöchige Reise ist bereits ab 599 Euro pro Person in der Innenkabine im Reisebüro, telefonisch unter www.aida.de buchbar (Österreich: www.aida-cruises.at, Schweiz: www.aida.ch). Das An- und Abreisepaket ist ab 720 Euro pro Person buchbar.

Rostock, 13. Oktober 2014

Exklusiver neuer Suiten-Service an Bord der AIDA Flotte

Ansicht Suite

Ansicht Suite, © AIDA Cruises

Die großzügigen Suiten bieten auf allen Schiffen der AIDA Flotte ein ganz besonderes Kreuzfahrt-Erlebnis. Dabei muss der Traum von der eigenen Suite nicht unerschwinglich sein: Von der Juniorsuite über die Premium-Suite bis hin zur Deluxe-Variante mit privatem Sonnendeck auf bis zu 87qm bietet AIDA Cruises ein vielfältiges Suiten-Konzept, das jedem Urlaubswunsch gerecht wird.

Für die PREMIUM Gäste der Suiten wird dem hochklassigen Service für alle Gäste an Bord bereits vor dem Ablegen das berühmte i-Tüpfelchen aufgesetzt: Bevor sie ihre Suite beziehen, erwartet sie bei AIDA ein exklusiver Einstieg in den Urlaub. Neben dem Priority Check-in und separatem Service im Terminal, wird auch das Gepäck nach dem Check-in auf die Kabine geliefert. Hier angekommen, erwartet die Gäste ein persönlicher Willkommensbrief vom Kapitän und dem General Manager sowie eine Flasche Champagner, jeden Tag werden außerdem frisches Obst und Pralinen bereitgestellt. Um es auch den kleinen Suiten-Gästen an nichts fehlen zu lassen, liegen wie für die Erwachsenen auch Kinder-Bademäntel, Bade-Slipper und eine kleine Aufmerksamkeit bereit. Auf die Eltern warten im Bad Pflegeprodukte wie Peelingseife und Augenmaske der Luxusmarke Thalgo sowie frische Blumen. Gästen der Suiten steht über das Housekeeping exklusiv der neue 24-Stunden-Reinigungsservice zum regulären Preis zur Verfügung.

Auch kulinarisch werden Gäste der Suiten besonders verwöhnt: Bereits am Anreisetag sind sie zu einem 3-Gänge-Menü im Rossini eingeladen, in einem À-la-carte-Restaurant wird an jedem Morgen das Frühstück serviert. Auf jeder Reise wartet außerdem die Einladung zu einem Empfang mit dem General Manager und dem Reiseberater an Bord, das exklusiv für Suitengäste arrangiert wird.

Um allen nach einem erlebnisreichen Urlaubstag eine himmlische Nachtruhe zu bescheren, bereitet der Kabinenservice die Suiten jeden Abend für die Gäste vor. Die Betten sind mit Anti-Allergie-Kissen und -Decken der Premiummarke Mühldorfer ausgestattet. Als besonderes Angebot dürfen sich die Gäste ab sofort aus dem AIDA Kissenmenü ihren persönlichen Liebling auswählen. Mit fünf unterschiedlichen Kissen von der klassischen Daune über Füllungen mit duftendem Arvenholz bis hin zum Nacken- und extra großem Seitenschläferkissen liegt für jeden Schlaftyp das richtige Luxusformat bereit. Die Damen dürfen sich über ein weiches Lady-Kopfkissen freuen, die Herren erwartet ein Daunenkissen mit stützendem Gänsefederkern.

Um die Reise entspannt ausklingen zu lassen, sind Suitengäste am Abreisetag auf allen Schiffen mit Wellnessoase herzlich in den exklusiven Wellness-Bereich eingeladen. Als Erinnerung an die Reise wartet außerdem ein Farewell-Brief und ein Foto vom exklusiven Empfang auf die Suitengäste.

Weitere Information und Buchung auf www.aida.de.

Rostock, 09. Oktober 2014

AIDA Cruises mit Deutschem Fairness-Preis 2014 ausgezeichnet

AIDA Fairness-Preis 2014

AIDA Fairness-Preis 2014, © AIDA Cruises

Das Deutsche Institut für Service-Qualität führte in Kooperation mit dem Nachrichtensender n-tv unter mehr als 40.000 Verbrauchern eine Umfrage zum Thema Fairness durch. Im Mittelpunkt der Befragung standen u.a. die Bereiche Preis-Leistungs-Verhältnis, die Zuverlässigkeit der Produkte, Dienstleistungen oder der Unternehmensaussagen sowie die Transparenz bei der Information über Preise, Produkt- und Vertragsleistungen. Rund 350 Unternehmen aus 31 Branchen wurden bewertet.

“Der Verbraucher selbst kann am besten einschätzen, ob beispielsweise Preise und Leistungen eines Unternehmens für ihn in einem fairen Verhältnis stehen oder ob er sich auf die Produktversprechen oder Dienstleistungen des Unternehmens verlassen kann. Aus diesem Grund zeichnet der Deutsche Fairness-Preis jene Unternehmen aus, die die Bezeichnung ‘fair’ nach Meinung der Kunden verdient haben”, so n-tv Geschäftsführer Hans Demmel anlässlich der Preisverleihung am 8. Oktober 2014 in Berlin.

AIDA Fairness-Preis 2014 Dr Griefahn

AIDA Fairness-Preis 2014 Dr Griefahn, © AIDA Cruises

“Vertrauen ist die wichtigste Basis für eine erfolgreiche und vor allem dauerhafte Kundenbeziehung”, sagte Dr. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft, die für AIDA Cruises den Preis entgegennahm. “Das Feedback unserer Gäste ist uns wichtig! Denn wir wollen unsere Gäste auch in Zukunft mit hoher Qualität, einem perfekten Service, höchsten Umwelt- und Sicherheitsstands und einem unvergesslichen Urlaubserlebnis begeistern.”

Als Kreuzfahrtreederei und Veranstalter betreibt und vermarktet AIDA Cruises mit derzeit 10 Kreuzfahrtschiffen eine der modernsten und umweltfreundlichsten Flotten der Welt. Die Schiffe werden nach höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt- und Sicherheitsstandards betrieben. Bis 2016 wird die AIDA Flotte – eine der modernsten Kreuzfahrtflotten weltweit – auf zwölf Schiffe wachsen. Bereits seit 2007 veröffentlicht das Unternehmen jährlich seinen Nachhaltigkeitsbericht, der sich am internationalen GRI Standard orientiert. Mehr Informationen unter www.aida.de/aidacares.

Rostock, 08. Oktober 2014

AIDA Cruises auch an Land auf Wachstumskurs: Erste Mitarbeiter beziehen neuen Bürokomplex AIDA Home in Rostock

AIDA Home Aussenansicht, Foto © AIDA Cruises

AIDA Home Aussenansicht, Foto © AIDA Cruises

Am 7. Oktober 2014 begrüßte AIDA Präsident Michael Ungerer die Mitarbeiter des Kreuzfahrtunternehmens erstmals im modernen, lichtdurchfluteten Bürokomplex AIDA Home im Rostocker Stadthafen.

Nur acht Monate nach dem Richtfest am 31. Januar 2014 haben die ersten 200 Mitarbeiter ihre neuen Büros bezogen. Ende November 2014, nach Abschluss der letzten Innenausbauten, werden im AIDA Home bis zu 400 neue Arbeitsplätze zur Verfügung stehen.

“Mit unserem Neubau haben wir an Land die Weichen zur Fortsetzung unseres Wachstumskurses gestellt”, sagte AIDA Präsident Michael Ungerer. “Mehr Raum, mehr Vielfalt, mehr Individualität, das zeichnet nicht nur AIDAprima und unsere neue Schiffsgeneration aus, die 2015 erstmals Premiere feiert. Dieses Konzept haben wir bereits beim Bau von AIDA Home für unsere Mitarbeiter mit Leben erfüllt.”

AIDA Home Theatrium, Foto © AIDA Cruises

AIDA Home Theatrium, Foto © AIDA Cruises

Der vom Rostocker Architekt Tilo Ries entworfene Neubau “AIDA Home” besteht aus zwei miteinander verbundenen Gebäuden, in denen Gestaltungselemente des bestehenden AIDA Bürokomplexes “Silo 4 & Silo 5″ sowie typische Designelemente der AIDA Schiffe aufgegriffen wurden. Herzstück und kommunikatives Zentrum ist das lichtdurchflutete Theatrium im Eingangsbereich, welches sich über zwei Etagen erstreckt und die beiden sechs- bzw. fünfgeschossigen Bürohäuser miteinander verbindet.

Mit dem Neubau hat AIDA Cruises auch ein Zeichen in Sachen nachhaltiges Bauen gesetzt. Der neue Bürokomplex wurde nach neuesten Umweltstandards errichtet. Zum Heizen und Kühlen wird eine Kombination aus Geothermie (Erdwärme), Kompressionskältemaschine und Fernwärme genutzt. Darüber hinaus verfügt AIDA Home über ein modernes Raumklimakonzept mit Hybridfassade, thermischer Bauteilaktivierung, Quelllüftung sowie Heiz- und Kühlsegel. Diese garantieren zu jeder Jahreszeit ein perfektes Raumklima. Für gute Sicht sorgen effiziente Lampen und eine Beleuchtungssteuerung. Dadurch werden bis zu 60 Prozent Energie eingespart und der CO2-Ausstoß deutlich reduziert.

AIDA Cruises beschäftigt derzeit rund 6.900 Mitarbeiter. Zur AIDA Flotte gehören derzeit zehn moderne Kreuzfahrtschiffe, die nach höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben werden. Bis 2016 wird diese auf zwölf Schiffe wachsen. Weitere Informationen zum Unternehmen auf www.aida.de.

Rostock, 7. Oktober 2014