Archiv für den Monat: Oktober 2015

Erfolgreicher Saisonabschluss in Warnemünde – AIDAmar nimmt Kurs auf New York

AIDAmar, Foto © AIDA Cruises

AIDAmar, Foto © AIDA Cruises

Mit dem Anlauf von AIDAmar am 17. Oktober in Warnemünde schließt AIDA Cruises seine Kreuzfahrtsaison 2015 im Ostseebad ab. Die letzte von insgesamt 24 einwöchigen Kreuzfahrten ins Baltikum, die AIDAmar in der diesjährigen Ostsee-Saison von Warnemünde aus unternommen hat, endet am Sonnabendmorgen um 08:00 Uhr am Passagierterminal. Am Abend um 21:00 Uhr heißt es dann wieder “Leinen los” und Abschiednehmen vom Basishafen dieses Sommers. Mit rund 2.180 Gästen an Bord nimmt das 253,3 lange und 32,2 Meter breite Schiff Kurs auf New York. Der exklusive Nordatlantik-Törn führt über Norwegen, Island, Grönland und Kanada schließlich in die US-Metropole.

Neben AIDAmar setzte die Rostocker Reederei in diesem Jahr in Warnemünde außerdem AIDAdiva ein. Das Kreuzfahrtschiff hatte am 8. Mai die AIDA Saison 2015 im Ostseebad mit einer Kurzreise ins Baltikum eröffnet. In den folgenden Wochen und Monaten machte AIDAdiva insgesamt 14-mal in Warnemünde fest und absolvierte bis zum 30. August vornehmlich zehntägige Kreuzfahrten nach St. Petersburg, Stockholm und Danzig. Zusammen kamen AIDAmar und AIDAdiva auf 38 Anläufe in Warnemünde.

Zu den diesjährigen AIDA Highlights in Warnemünde zählten die Anläufe während der Hanse Sail, dem weltweit größten jährlichen Treffen von Segel- und Traditionsschiffen. Am 6. und 9. August konnten AIDA Gäste vom Schiff aus die spektakulären Ein- und Ausfahrten der maritimen Oldtimer beobachten. Einen speziellen Service bot AIDA Schiffsliebhabern, die gern einmal ein AIDA Schiff näher kennenlernen und sich so zu einer Kreuzfahrt inspirieren lassen wollten. Die Schiffsbesuche in der Liegezeit beinhalteten eine dreistündige Führung und ein Mittagessen an Bord.

“Wir schauen auf eine erfolgreiche Saison in Warnemünde zurück. Sie bestätigt uns, dass das Kreuzfahrtterminal an der Warnow von den Gästen als idealer und attraktiver Ausgangspunkt für die AIDA Kreuzfahrten in der Ostsee geschätzt wird”, resümiert Hansjörg Kunze, Unternehmenssprecher von AIDA. In der Sommersaison 2016 werden AIDAdiva und AIDAmar wiederum von Warnemünde aus zu Ostseereisen starten. Die Zahl der Anläufe wird auf 40 ansteigen. Am 28. April 2016 ist der erste Anlauf der Saison geplant und am 15. Oktober 2016 der letzte.

Alle Kreuzfahrten ab Warnemünde sind ab sofort im Reisebüro, im AIDA Kundencenter unter der Telefonnummer 0381/202 707 07 oder auf www.aida.de buchbar.

Rostock, 16. Oktober 2015

Tschüss, Kiel! AIDA Cruises beendet erfolgreiche Saison an der Förde

Foto © AIDA Cruises

AIDAcara, Foto © AIDA Cruises

Am 20. Oktober 2015 beendet AIDA Cruises mit dem letzten Anlauf von AIDAcara seine Kreuzfahrtsaison in Kiel. Nach 18 Anläufen und 41.913 zurückgelegten nautischen Meilen in diesem Jahr geht es nun ins Winterfahrtgebiet rund um Kapverden und die Kanaren. Das 193,3 Meter lange und 27,6 Meter breite Schiff wird nach dem Passagierwechsel am Dienstagabend gegen 17:00 Uhr zur 14-tägigen Westeuropareise nach Gran Canaria aufbrechen.

Mit diesem Anlauf verabschiedet sich AIDAcara nach sechs aufeinanderfolgenden Jahren vorerst aus der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. Auch für AIDAcara Kapitän Volker Baumgart heißt es, Abschied nehmen von der Förde. Der gebürtige Rostocker hat selbst zahlreiche Kreuzfahrten ab Kiel absolviert und kennt das Revier bestens: “Kiel ist für unsere AIDAcara optimal gelegen, da wir von hier aus in alle Himmelsrichtungen aufbrechen können, so wie in dieser Saison. Ob durch den NOK zur Reise rund um England und Irland, nach Norden in Richtung Norwegen und Island oder nach Osten in die Ostsee. Von hier aus ist alles gut erreichbar. Und wenn die Menschen abends beim Auslaufen an der Uferpromenade winken, dann kommt auch bei mir auf der Brücke immer noch das Gänsehaut-Gefühl auf.”

2016 wird statt AIDAcara erstmals AIDAvita ihren Basishafen in Kiel haben und Ostseekreuzfahrten sowie Reisen im Nordland und rund um die Britischen Inseln anbieten. Auf der neuen Route “Norwegen mit Lofoten und Nordkap” mit AIDAvita können Gäste im Juli 2016 gleich dreimal Neuland betreten: in Bodø nördlich des Polarkreises, in Haugesund und im dänischen Århus. Im August bereichern das walisische Fishguard sowie die englische Stadt Newcastle upon Tyne die Route “Großbritannien und Irland”. In der heimischen Ostsee kommt Bornholm als neuer AIDA Hafen hinzu.

Neben AIDAcara hatte AIDA Cruises 2015 auch ihr Kreuzfahrtschiff AIDAluna in Kiel stationiert (18 Anläufe) und damit für insgesamt 36 AIDA Schiffsanläufe gesorgt. Besondere Höhepunkte waren die Anläufe zur Kieler Woche sowie das erste Auslaufen von AIDAluna im April, bei dem die Gäste vom Pooldeck 4.000 Luftballons in Blau, Rot, Gelb und Grün in den Himmel steigen ließen.

In der Saison 2016 wird AIDA erneut mit zwei Schiffen ab Kiel starten. Neben AIDAvita (13 Anläufe) steuert AIDAluna (16 Anläufe) erneut Kiel an. Beide Schiffe kommen über den großen Teich in die Kieler Bucht; AIDAluna aus Jamaika am 25. April 2016 und AIDAvita aus Miami am 7. Mai 2016.

Die AIDA Kreuzfahrten ab Kiel sind im Reisebüro, auf www.aida.de und im AIDA Kundencenter unter 0381/ 20 27 07 07 buchbar.

Rostock, 20. Oktober 2015

AIDA Cruises ist Service-Champion 2015 – Marktführer überzeugt mit höchstem Kundenservice

Foto © AIDA Cruises

Foto © AIDA Cruises

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises wurde mit dem Goldenen Siegel in puncto Servicequalität ausgezeichnet. AIDA ist damit Branchensieger in der Kategorie Kreuzfahrtanbieter und erzielte den höchsten Wert beim erlebten Kundenservice. In der Gesamtwertung aller 1.989 Unternehmen aus 232 Branchen erzielte AIDA ebenfalls einen Goldrang.

Als Marktführer bei Kreuzfahrten in Deutschland steht AIDA Cruises für einen legeren, erholsamen und zugleich aktiven Urlaub, für Abwechslung, Vielfalt und hohe Qualität. Die zehn Schiffe der AIDA Flotte zeichnen sich besonders durch vielfältige Sport- und Fitnessangebote, professionelles Entertainment an Bord, außergewöhnliche Ausflüge, eine abwechslungsreiche Erlebnisgastronomie und komfortable Kabinen aus.

Mit AIDAprima wird die Reederei seinen Gästen ab April 2016 noch mehr Service, mehr Raum und mehr Individualität bieten. Von Hamburg aus startet das neue Flaggschiff zu siebentägigen Rundreisen zu den Metropolen Westeuropas.

In Deutschlands größtem Service-Ranking schnitt AIDA Cruises zum fünften Mal in Folge mit dem höchsten erlebten Kundenservice in der Branche ab. Der Service Champion wird jährlich von der Service Value GmbH in Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität in Frankfurt am Main verliehen. Die Kundenbefragung beinhaltet insgesamt über 1,5 Million Kundenurteile.

Rostock, 20. Oktober 2015

AIDA Cruises: Kreuzfahrten “Made in Germany” ab Frühjahr 2017 für den chinesischen Markt

AIDA HOME, Foto © AIDA Cruises

AIDA HOME, Foto © AIDA Cruises

Ab Frühjahr 2017 wird AIDA Cruises, Deutschlands führender Anbieter für Kreuzfahrten, erstmals ganzjährig ein AIDA Schiff in China stationieren und Kreuzfahrten ab Shanghai für den chinesischen Markt anbieten. Dies teilte das Unternehmen anlässlich des Branchentreffens “10th Annual China Cruise Shipping” in Shanghai mit.

“Durch das kontinuierliche Wachstum von AIDA haben wir Deutschland zum zweitgrößten Kreuzfahrtmarkt der Welt entwickelt. Mit unserer Marke Costa leisten wir seit 2006 Pionierarbeit in China und haben als erste internationale Reederei dort den Kreuzfahrtmarkt aufgebaut. Die Erweiterung unseres Produktportfolios auf dem wachstumsstärksten Markt der Welt ist ein strategischer Schritt für die weitere erfolgreiche Entwicklung von Costa und AIDA”, sagte Michael Thamm, CEO der Costa Gruppe.

AIDA Präsident Felix Eichhorn: “Wir sind stolz darauf, dass wir dem aufstrebenden chinesischen Markt weitere wichtige Impulse geben werden. AIDA wird mit seinem Lifestyle-orientierten und innovativen Produkt ‘Made in Germany’ viele neue Gäste für diesen noch jungen Markt erschließen. Gleichzeitig werden wir mit unseren vier Neubauten, die bis 2020 in Dienst gestellt werden, das enorme Wachstumstempo des deutschen Marktes auch in Zukunft maßgeblich bestimmen.”

Michael Ungerer, ehemaliger AIDA Präsident, ist seit dem 1. September 2015 als Chief Operations Officer Carnival Asia in Shanghai tätig. Er war über 17 Jahre in führenden Positionen an der Entwicklung von AIDA Cruises zu einer der erfolgreichsten europäischen Kreuzfahrtmarken beteiligt und wird nun vor Ort einen wertvollen Beitrag zur Realisierung von AIDAs Wachstumsplänen leisten.

Weitere Details zum Einsatz eines AIDA Schiffes auf dem chinesischen Markt wird das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Rostock, 13. Oktober 2015

Weltpremiere: AIDA verewigt Gäste ab sofort in 3D

3D Scanner Kapitaen Adrian, Foto © AIDA Cruises

3D Scanner Kapitaen Adrian, Foto © AIDA Cruises

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises hat weltweit erstmals auf einem Kreuzfahrtschiff einen festinstallierten 3D Scanner an Bord von AIDAbella eingerichtet. Damit läutet das Unternehmen eine neue Generation der Portraitphotographie ein.

In exklusiver Kooperation mit der Berliner Firma TWINKIND können sich AIDA Gäste ab sofort an Bord scannen lassen und sich oder die Liebsten als 3D-Portraitfigur verewigen.

Im Bereich des Photoshops wurde eine futuristische Scaneinheit installiert, die im Bruchteil einer Sekunde mit etwa 200 Photosensoren die Person ablichtet und einen hochauflösenden dreidimensionalen Photodatensatz von ihr erstellt. Anschließend werden die erfassten digitalen Daten an Land übertragen, wo in einem technisch anspruchsvollen 3D-Druckverfahren die lebensechten Kunststoff-Nachbildungen entstehen.

3D Scanner Kapitaen Adrian, Foto © AIDA Cruises

3D Scanner Kapitaen Adrian, Foto © AIDA Cruises

AIDA Gäste können sich in unterschiedlichen Maßstäben zwischen 1:24 und 1:5 bis zu ca. 35 cm Größe drucken lassen. Die dreidimensionalen Portraitfiguren gelangen auf dem postalischen Weg nach Ende der AIDA Reise zum Gast direkt nach Hause. Die Abbildung des eigenen Ichs mit der neuen innovativen Technologie kostet im Basispreis 99 Euro.

Der Service kann direkt an Bord im Photoshop oder auch bereits vor der Reise über MyAIDA (www.aida.de/myaida) gebucht werden. Neben dem direkten Scan an Bord von AIDAbella bietet AIDA diesen Service auf allen Schiffen der Flotte als Bestellservice inklusive Beratung in den Photoshops an Bord zu besonderen AIDA Konditionen an. Zusätzlich kann das Angebot auch online bestellt werden im neuen AIDA Onlineshop auf www.aida-onlineshop.de.

AIDAbella ist in der Wintersaison in Südostasien unterwegs und bietet Kreuzfahrten ab/bis Bangkok an.

Rostock, 15. Oktober 2015

Gäste begeistert von AIDA Minikreuzfahrten

Über 6000 Kreuzfahrtneulinge schnuppern Seeluft auf AIDAblu

Foto © AIDA Cruises

Foto © AIDA Cruises

Zwischen dem 30. September und 4. Oktober 2015 schnupperten über 8.000 Gäste Kreuzfahrtluft auf AIDAblu. Auf den vier Mini-Reisen legten sie eine Pause vom Strandurlaub auf Mallorca ein und gingen für eine Nacht an Bord von AIDAblu. Mehr als 6.000 von ihnen waren auf den eintägigen Abfahrten zum ersten Mal an Bord eines AIDA Schiffes.

Auf den Reisen lernten die Gäste alles, was eine Kreuzfahrt mit AIDA ausmacht, kennen. „Vor allem unsere Erstfahrer waren begeistert. Das Auslaufen aus dem Hafen von Palma war für sie eine besondere Erfahrung. Ich freue mich, dass vor allem der Service an Bord und das leckere Essen in unseren sieben Restaurants wurde gelobt“, sagt General Manager auf AIDAblu Konstantin Burkämper. Neben dem Entertainment auf der Bühne kamen die Poolparty und die Lasershow unter freiem Himmel bei den Gästen besonders gut an. Viele Kreuzfahrtneulinge planen nun eine längere Reise und wollen ihre Begeisterung auch mit ihren Freunden und Familien teilen und AIDA weiterempfehlen.

Für alle, die noch einmal von Mallorca aus auf Kurzreise gehen möchten, startet AIDAaura im Oktober und November zu 3- und 4-tägigen Reisen. 2016 geht es zwischen Mai und Juni mit AIDAcara ebenfalls auf Mini-Kreuzfahrt nach Cannes, Alicante, Barcelona und Marseille.

Buchungen ab sofort im Reisebüro, auf www.aida.de sowie im AIDA Kundencenter unter der Telefonnummer +49 (0) 381/20 27 07 07.

Rostock, 9. Oktober 2015

Preisebeispiel für die Redaktion

Kurzreise ab Mallorca 3 mit AIDAblu
am 10.06.2016
3 Tage ab/bis Mallorca
ab 495€* p. P.
An- und Abreisepaket inkl. AIDA Rail&Fly Ticket ab 350 €** p. P.

Kurzreise ab Mallorca 2 mit AIDAcara
Mai 2016
4 Tage ab/bis Mallorca
ab 575€* p. P.
An- und Abreisepaket inkl. AIDA Rail&Fly Ticket ab 330 €** p. P.

* AIDA PREMIUM Preis bei 2er-Belegung (Innenkabine IB), inkl. 50 Euro Frühbucher-Ermäßigung bei Buchung bis 3 Monate vor Reisebeginn, jeweils limitiertes Kontingent
** Limitiertes Kontingent

AIDA Cruises: Gastgeber der Futouris-Strategietagung

Futourisstrategietagung bei AIDA Cruises, Foto © AIDA Cruises

Futourisstrategietagung bei AIDA Cruises, Foto © AIDA Cruises

Vom 8. – 9. Oktober 2015 war AIDA Cruises Gastgeber für die Strategietagung von Futouris e.V.. Die touristische Nachhaltigkeitsinitiative steht unter der Schirmherrschaft des Deutschen ReiseVerbands (DRV). Deutschlands Marktführer für Kreuzfahrten, AIDA Cruises, ist bereits seit 2012 Mitglied von Futouris e.V., mit dem Ziel, die nachhaltige Entwicklung in touristischen Destinationen in den Bereichen Ökologie, Biodiversität und soziokultureller Verantwortung zu fördern.

Ein zentrales Thema der Futouris-Strategietagung war der Austausch zur Gestaltung und Förderung nachhaltiger Ausflugsprogramme. AIDA Cruises, Vorreiter auf diesem Gebiet, teilte seine Erfahrungen mit den Tagungsteilnehmern und präsentierte die Ergebnisse des Projekts „nachhaltige Landausflüge“, das 2015 erfolgreich abgeschlossen wurde.

Gemeinsam mit Futouris e.V., der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern und der Leuphana Universität in Lüneburg hatte AIDA Cruises 2014 einen standardisierten Kriterienkatalog für nachhaltige Landausflüge entwickelt. Ob Stadtspaziergang durch Barcelona, Wanderungen in Norwegen oder Fahrradtour durch Athen – alle AIDA Ausflüge, welche die sozialen, ökologischen und kulturellen Kriterien erfüllen, sind mit einem Baum-Symbol gekennzeichnet. Auf MyAIDA können sich die Gäste über die Ausflüge informieren und buchen. Aktuell bietet AIDA Cruises insgesamt 138 nachhaltige Landausflüge sowie 230 Fahrrad- und E-Bike-Touren in 160 Destinationen an. Diese wurden auf Grundlage des Kriterienkataloges bewertet und entwickelt. Der Kriterienkatalog ist ab sofort für alle Futouris-Mitglieder verfügbar.

„Unser Ziel war es, eine transparente Vergleichsbasis für die Nachhaltigkeit der einzelnen Ausflugsangebote zu schaffen sowie der Bewertung messbare und wissenschaftliche Kriterien zugrunde zu legen. Die Kennzeichnung unserer nachhaltigen Ausflüge unterstützt unsere Gäste bei der bewussten Ausflugsbuchung“, sagte Dr. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft bei AIDA Cruises.

„AIDA hat mit Futouris erfolgreich gezeigt, wie sich nachhaltige Ausflüge konzipieren und umsetzen lassen. Von der Expertise können andere Mitglieder und Destinationen profitieren“, sagte Hasso von Düring, Vorstandsvorsitzender von Futouris e.V..

Weitere Themen der Strategietagung waren unter anderem der Austausch von best-practice-Erfahrungen im Bereich Wassersparen auf Kreuzfahrtschiffen und in Hotels, die Messung und Verringerung des Beitrags der Reisebranche zum Klimawandel sowie die Kennzeichnung und Bewerbung nachhaltiger Produkte. Darüber hinaus diskutierten die Futouris-Mitglieder über Herausforderungen und Chancen für nachhaltige Ernährung sowie den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln im Tourismus.

Über AIDA Cruises

AIDA Cruises ist eines der wachstumsstärksten und wirtschaftlich erfolgreichsten touristischen Unternehmen in Deutschland und beschäftigt derzeit rund 7.000 Mitarbeiter aus 40 Nationen, 6.000 davon an Bord, 1.000 an den Unternehmenssitzen in Rostock und Hamburg. AlDA betreibt und vermarktet mit derzeit 10 Kreuzfahrtschiffen eine der modernsten Flotten der Welt. Die Schiffe werden nach den höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Bis 2020 wird die AIDA Flotte auf 14 Schiffe wachsen.

www.aida.de

Über Futouris e.V.

Futouris wurde 2009 gegründet. Das gemeinsame Ziel des ehrenamtlichen Engagements von Vorstand und Mitgliedern: Die nachhaltige Entwicklung in touristischen Destinationen langfristig mit der gezielten Unterstützung von Projekten in den Bereichen Ökologie, Biodiversität und soziokultureller Verantwortung zu fördern. Um die höchsten Standards bei der Qualifizierung der weltweit aufgestellten Projekte zu gewährleisten, wird Futouris von einem siebenköpfigen, international besetzten Wissenschaftsbeirat unterstützt, der beratend bei der Projektentwicklung mitwirkt und die Projekte akkreditiert.

Futouris wurde im Jahr 2014 mit der „Grünen Palme“ von GEO SAISON ausgezeichnet. Der Deutsche ReiseVerband (DRV) sowie der Österreichische Reiseverband (ÖRV) unterstützen die Ziele von Futouris und engagieren sich aktiv im Rahmen einer Schirmherrschaft.

www.futouris.org

Rostock, 9. Oktober 2015

AIDA Cruises veröffentlicht Kreuzfahrtprogramm bis Oktober 2017

Foto © AIDA Cruises

Foto © AIDA Cruises

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises hat seinen neuen Katalog mit Reisen von März 2016 bis April 2017 und einem Ausblick bis Oktober 2017 “eröffentlicht. Das 276 Seiten umfassende Programm trägt den Titel “Fernweh“ und enthält über 90 Reisen zu mehr als 180 Häfen. Damit bietet AIDA als Marktführer für Kreuzfahrten in Deutschland die größte Vielfalt. Die Angebote reichen von Nordlandkreuzfahrten bis hin zu Fernwehstrecken in die Karibik und Südostasien.

Sommervielfalt vom Nordkap bis zu den Azoren
Das Sommerprogramm 2016 umfasst die ersten Reisen mit dem neuen Flaggschiff AIDAprima. Ab 30. April startet das Kreuzfahrtschiff einmal pro Woche zu Metropolreisen ab Hamburg. AIDAprima ist damit das erste Schiff, das ganzjährig Kreuzfahrten ab Deutschland anbieten wird.

Kreuzfahrer, die im Sommer 2016 ab Deutschland starten möchten, können aus 23 verschiedenen Routen wählen. Neben AIDAprima starten fünf weitere AIDA Schiffe ab Hamburg, Kiel und Warnemünde zu Ostseekreuzfahrten, Norwegens Fjorden, zu den Britischen Inseln und zum Polarkreis.

Auf der neuen Route “Norwegen mit Lofoten und Nordkap” mit AIDAvita können Gäste im Juli 2016 gleich dreimal Neuland betreten: in Bodø nördlich des Polarkreises, in Haugesund und im dänischen Århus. Im August bereichern das walisische Fishguard sowie die englische Stadt Newcastle upon Tyne die Route “Großbritannien und Irland”. In der heimischen Ostsee kommt Bornholm hinzu.

Reisen rund um die ganzjährig von mildem Klima verwöhnten Kanaren sind erstmals auch im Sommer im AIDA Programm. Ganz neue Routen in dieser Destination kombinieren die Kanarischen Inseln mit den Azoren. Heiße Vulkane, historische Städtchen, spiegelglatte Kraterseen und kilometerlange Hortensienhecken – die Azoren sind ein außergewöhnliches Reiseziel fernab des Massentourismus. AIDA macht im April und in den Wintermonaten Halt in Faial, Terceira und São Miguel.

Zu den Reisehighlights im Sommer 2016 zählen weiterhin neue Ziele im Mittelmeer, wie das mondäne Nizza an der Côte d‘Azur, die Balearenschönheiten Ibiza und Menorca, das italienische La Spezia an der ligurischen Küste, das malerische Propriano auf Korsika und Souda Bay auf Kreta. Fünf AIDA Schiffe sorgen mit ihren 11 Routen für Abwechslung pur in einer der beliebtesten Kreuzfahrtregionen der Welt von den Kanaren über die Balearen bis zur Adria und der Ägäis.

Winter im hohen Norden und an traumhaften Stränden
Der Winter 2016/2017 wird bei AIDA heiß und kalt: Erstmals sind als exklusives Highlight drei Termine für Reisen in das winterliche Norwegen im Programm. Auf den 14-tägigen Reisen ab/bis Hamburg können Gäste auf die Suche nach Polarlichtern gehen oder mit dem Snowmobil, dem Hundeschlitten oder auf einer Rentierfahrt die Winterlandschaft und die Fjorde erkunden.

Den ganzen Gegensatz zu klarer, kalter Winterluft bilden die schneeweißen Strände Südostasiens. Heiß dürfte es beispielsweise beim Thai-Curry-Kochkurs auf der Insel Koh Samui werden, die AIDAbella von Dezember bis März ansteuert.

Weitere Wintersonnenziele der AIDA Schiffe sind die Kanaren, der Orient, Indien – auch als Kombination buchbar – und die karibische Inselwelt. Auf den Kanaren wird El Hierro erstmals Ziel von AIDA Reisen sein, in der Karibik St. Thomas und Costa Maya in Mexiko.

Besonderes Ganzjahresziel ist AIDAprima, die auch im Winter 2016/2017 immer samstags ab Hamburg startet. Ob Weihnachtsshopping in Paris, London, Brüssel oder Rotterdam, Museumstour außerhalb der touristischen Hochzeit oder Frühlingserwachen in der City – all diese Urlaubserlebnisse verbinden sich mit dem Komfort des neuen Flaggschiffs, das neben riesigem Wellnessangebot und Activitydeck sogar Strandfeeling das ganze Jahr unter einem durchsichtigen Dom bietet.

Gute Aussichten auf das AIDA Sommerhoch 2017
Einen kleinen Ausblick gibt AIDA bereits auf die Reisen des Sommers 2017 – für alle, die sich schon heute ihre Lieblingskabine in der Hochsaison sichern möchten, beispielsweise für die Routen “Highlights am Polarkreis”, “Norwegen mit Lofoten und Nordkap” oder “Norwegens Fjorde”. Viele dieser Reisen sind schon jetzt buchbar.

Frühbuchen lohnt sich
Für die Reisen in der Sommersaison 2016 gelten bis 30. November 2015 attraktive Frühbucher-Plus-Ermäßigungen, bei Reisen in der Wintersaison 2016/2017 bis 30. Juni 2016. Das Kontingent ist limitiert. Dazu genießen Frühbucher alle Vorteile des AIDA PREMIUM Tarifs, wie u.a. die Wahl der Wunschkabine und bevorzugte Buchung von Ausflügen und Spa-Terminen vor der Reise, kostenlose Sitzplatzreservierung im Flieger, das inkludierte AIDA Rail&Fly Ticket sowie an Bord zwei Flaschen Mineralwasser pro Tag und das Internetpaket M mit einem Datenvolumen von 250 MB pro Kabine und Reise.

Die AIDA Reisen aus dem neuen Katalog von März 2016 bis April 2017 sind ab sofort im Reisebüro, im AIDA Kundencenter unter der Telefonnummer 0381/202 707 07 oder auf www.aida.de buchbar.

Rostock, 7. Oktober 2015

AIDA Cruises veranstaltet Deutschlands größte Marty McFly Willkommensparty auf See

Foto © AIDA Cruises

Foto © AIDA Cruises

Sie haben Kultstatus: Marty McFly alias Michael J. Fox und sein „DeLorean“ -die coolste Zeitmaschine der Filmgeschichte – aus “Zurück in die Zukunft”.

Legendär für alle Fans dieser Science-Fiction-Trilogie ist der 21. Oktober 2015, genau das Datum, zu welchem Marty McFly mit seinem Freund, dem Wissenschaftler Dr. Brown, 1989 per Zeitreise zu uns aufbrachen. Um die Ankunft der beiden gebührend zu feiern, veranstaltet Deutschlands größtes Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises an Bord seiner zehn Schiffe riesige Willkommensparties.

Ob im Theatrium oder auf den großen LED Wänden auf den Pooldecks der AIDA Flotte – rund um das magische Datum 21. Oktober 2015 wird an Bord die komplette Trilogie von „Zurück in die Zukunft“ gezeigt. Auf musikalische Zeitreise geht es im Anschluss auf den Marty McFly Parties, u.a. mit Soundtracks wie „Jonny B. Goode“ oder „Power of Love“, die heute Kultstatus besitzen. Beim großen „Marty McFly Quiz“ kann jeder Fan sein Wissen unter Beweis stellen.

Kids & Teens, die von der Begeisterung ihrer Eltern angesteckt wurden, bauen sich ihr eigenes Hoverboard und eine Zeituhr. Wir sind gespannt, wohin ihre Zeitreise geht.

Selbstverständlich wird dieses Event auch kulinarisch zelebriert, u. a. mit Original Millers Beer, Popcorn, Pepsi, American Pizza, Burger, Hot Dog und Doughnuts.

Wer kurzentschlossen mit AIDA auf eine „Reise in die Zukunft“ gehen will, der kann sich über alle aktuellen Angebote von AIDA im Reisebüro, im Internet, auf www.aida.de oder im AIDA Kundencenter unter +49 (0) 381 / 20 27 07 07 informieren.

Rostock, 06. Oktober 2015

Über AIDA Cruises:

AIDA Cruises ist eines der wachstumsstärksten und wirtschaftlich erfolgreichsten touristischen Unternehmen in Deutschland und beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter aus 40 Nationen, 6.000 davon an Bord, 1.000 an den Unternehmenssitzen in Rostock und Hamburg. AlDA betreibt und vermarktet mit derzeit 10 Kreuzfahrtschiffen eine der modernsten Flotten der Welt. Die Schiffe werden nach den höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Bis 2020 wird die AIDA Flotte auf 14 Schiffe wachsen. Eine Reise mit AIDA steht für einen anspruchsvollen und lifestyle-orientierten Urlaub auf dem Meer und bringt Sie zu 190 der spannendsten Destinationen weltweit. Aktuelle Trends werden schnell aufgegriffen und umgesetzt, immer dem Zeitgeist und den Wünschen der Gäste folgend.

AIDA Flotte wirbt weltweit für Olympia 2024 in Deutschland

„AIDA ist Feuer und Flamme für Hamburg“

Foto © AIDA Cruises

Foto © AIDA Cruises

New York, Montreal, New Orleans – dies sind nur drei der mehr als 180 Destinationen weltweit, in denen die zehn Schiffe der AIDA Flotte ab sofort für die Bewerbung Hamburgs um die Austragung der Olympischen Spiele 2024 werben. “AIDA ist Feuer und Flamme für Hamburg” steht auf den Flaggen, die ab sofort weithin sichtbar an Bord der Schiffe wehen.

AIDA Präsident Felix Eichhorn übergab am Montag, den 5. Oktober 2015, in Hamburg die erste Flagge an den Kapitän von AIDAbella, David Adrian. Mit dabei waren auch die Hockey-Spielerin Eileen Hoffmann sowie der Ruderer Can Tempel – zwei erfolgreiche Hamburger Sportler vom “TEAM HAMBURG 2016″, welches AIDA Cruises ebenfalls unterstützt.

“Mit unseren Schiffen bereisen wir die Weltmeere, aber Hamburg ist für AIDA immer ein Heimathafen. Daher unterstützen wir mit voller Kraft die Bewerbung der Hansestadt für die Austragung der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024. Mich überzeugt insbesondere das Konzept der nachhaltigen Spiele. AIDA ist bereit für Olympia in Hamburg”, so das klare Bekenntnis von AIDA Präsident Felix Eichhorn.

Deutschlands Marktführer für Kreuzfahrten betreibt bereits heute eine der modernsten und umweltfreundlichsten Flotten der Welt. Mit der Vorbereitung seiner Schiffe auf Landstrom und dem Einsatz von LNG (Flüssigerdgas) in der Kreuzfahrt hat AIDA Cruises bereits wegweisende Konzepte zur umweltfreundlichen Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hamburger Hafen auf den Weg gebracht. Mit den Neubauten, die 2019 und 2020 in Dienst gestellt werden, lässt AIDA Cruises erstmals das Konzept “Green Cruising” Realität werden. Als weltweit erste Kreuzfahrtreederei wird diese neue Schiffsgeneration zu 100 Prozent mit LNG betrieben. Dadurch werden die Emissionen von Rußpartikeln und Schwefeloxiden vollständig vermieden. “Dies wäre ein wichtiger Beitrag für nachhaltige Spiele in Hamburg”, so Felix Eichhorn.

Rostock, 05. Oktober 2015